Kuschelige Herbstzeit genießen – aber richtig!

Im Oktober und November sind wir schon mittendrin im Herbst. Sobald die Sonne scheint und das Herbstlaub leuchtet, könnte das glatt unsere Lieblingsjahreszeit sein. Aber wenn der Himmel uns graue Regenwolken und die ersten nass-kalten Herbststürme beschert, sollten wir auch zu Hause die kuschelige Herbstzeit genießen. Wir haben mal rumgefragt, was so die Highlights sind, um sich auf diese Jahreszeit richtig einzustimmen.

In den eigenen 4 Wänden die kuschelige Herbstzeit genießen!

Goldenes Herbstlaub für zu Hause

Die Natur leuchtet in Gelb-, Orange- und Rottönen. Passt also einen sonnigen Herbsttag ab und geht in den nächsten Wald. Sammelt dort Zweige mit bunten Blättern, zum Beispiel von Eichen, Ahornbäumen oder Hagebuttensträuchern. Schön sind auch Moos, Lärchen- und Tannenzapfen. Die Herbstlaubzweige arrangiert ihr daheim in einer schlichten Vase und stellt sie als Eyecatcher an einen eurer Lieblingsplätze. Nehmt noch einen flachen Kuchenteller, dekoriert den Rand mit Moosflechten und den Zapfen aus dem Wald. Stellt dann in die Mitte des Tellers eine dicke rote oder orangefarbene Kerze. Am schönsten sind die durchgefärbten, weil die, wenn ihr sie angezündet habt, besonders intensiv leuchten. Ihr wollt noch mehr Oktoberfeeling? Tauscht doch einfach mal eure Kissenbezüge aus! Und schon strahlen Sofa und Sessel in den schönsten Herbsttönen. Zum Schluss verteilt ein paar mittelgroße Hokkaido-Kürbisse auf Fensterbänke oder Regale – Orange macht einfach gute Laune!

Freunde einladen zum gemeinsamen Kürbissuppen-Abend

Kürbiscremesuppe, ideal für die kuschelige Herbstzeit

So richtig kuschelig wird´s, wenn ihr mit euren Freunden dicht gedrängt um den Küchentisch sitzt. Und in der Mitte steht ein Topf voll mit oberleckerer Kürbissuppe. So einfach geht’s: Ihr nehmt

4 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
ca. 60 g Ingwer
2 kleinere Hokkaidokürbisse (die müsst ihr nicht schälen!)
200 g Butter
1,5 EL scharfes Currypulver
½ Liter Orangensaft (Direktsaft)
2 Liter Instant-Gemüsebrühe
1 Becher saure Sahne

Ihr schält Zwiebeln, Knoblauchzehen und Ingwer und schneidet alles in feine Würfel. Dann wascht ihr die Kürbisse gründlich und halbiert sie. Entfernt dabei Strünke und Kerne und schneidet die Kürbisse in kleine Stücke. Jetzt nehmt ihr einen großen Kochtopf und zerlasst die Butter bei kleiner Flamme. Dünstet Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin an. Fügt Kürbisstücke, Currypulver und Orangensaft dazu und lasst alles etwa 5 Minuten köcheln. Gießt nun die Gemüsebrühe in den Topf und lasst alles bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln. Dann püriert ihr die Suppe mit einem Stabmixer und schmeckt sie mit Pfeffer und Muskatnuss ab. Zum Schluss kommt noch die saure Sahne dazu. Zum Essen reicht ihr warmes Baguette aus dem Backofen und Kräuterbutter. Sooo lecker!

In eurem Schlafzimmer die kuschelige Herbstzeit genießen!

Kuschelige Herbstzeit im Bett verbringen

Perfekt gegen Herbstblues ist natürlich auch ein gemütliches Schlafzimmer und ein rundum bequemes Bett. Genau jetzt ist die Zeit, dass ihr euch mal mit dem Thema „Gesunder Schlaf“ beschäftigt. Hier haben wir den passenden Übernachtungstipp: In Freiberg, nahe Dresden, nächtigt ihr mitten im Betten- und Schlafmuseum. Hier dreht sich alles um die Geschichte des Schlafs. Ihr kommt Schlafräubern auf die Spur, erfahrt, warum ihr träumt und lernt die spektakulärsten Schlafstätten der Menschheit kennen. Und außerdem bekommt ihr wenn ihr wollt eine persönliche Beratung für euer ideales Bett: Wie wäre es mit einem Matratzenblindtest, angeleitet von einem ausgewiesenen Schlafexperten? Dann könnt ihr noch eure idealen Bettdecken und Kissen für einen erholsamen Schlaf ausprobieren. Wenn ihr mal bedenkt, dass ihr im Leben etwa 24 Jahre schlafend im Bett verbringt, könnte diese Nacht sich für eure gesunde Nachtruhe wirklich lohnen.