Die Milseburg – für Gipfelstürmer und Sternschnuppensammler

Ein paar Höhenmeter schrecken euch nicht? Im Gegenteil, ihr seht sie als sportliche Herausforderung? Dann ist das Gipfelmassiv Milseburg in der Rhön euer Ding! Wenn ihr die 835 Meter bis zur Kuppe geschafft habt, gibt’s als Belohnung den spektakulären Rundumblick über das Rhöngebiet. Ein Tipp: Die „Extratour Milseburg“ ist eine der schönsten Rundwanderungen in der Gegend. Die Tour über 10,6 Kilometer schafft ihr, auch wenn ihr keine mega Kondition habt. Ihr solltet aber auf jeden Fall feste Trekkingschuhe tragen, die dem Fuß genug Halt und Trittsicherheit garantieren.

Auf dem legenden-umwobenen Gipfel der Milseburg

Panoramablick von der Milseburg in die Rhön

Wenn ihr den Weg zum Gipfel nehmt, legt einfach ein paar Verschnaufpausen ein. Bänke gibt es genug. Falls ihr richtig früh durchstartet, erlebt ihr bei klarem Himmel einen fast kitschigen Sonnenaufgang, während ihr auf dem nackten Fels des Bergrückens sitzt. Schaut ihr von da oben ins Land runter, kommt schon echtes Bergsteigerfeeling auf. Dabei musstet ihr nicht mal alpine Meisterleistungen vollbringen. Gleich unterhalb des Gipfels liegt die Gangolfskapelle. Hier soll im 8. Jahrhundert der heilige Gangolf den Riesen Mils besiegt haben. Der mächtige Riesenkörper liegt angeblich noch heute unter den Felsen der Milseburg. Das ist doch Storytelling vom Feinsten.

Sternschnuppen zählen vom sleeperoo aus

Milseburg im Sternenpark Rhön

Beim Weg runter geht ihr durch einen schattigen Buchenwald bis zur Milseburgstube. Hier werden für den kleinen und großen Hunger regionale und frische Speisen serviert. Ganz in der Nähe steht auf einer Wiese am Wald euer gemütliches sleeperoo. In klaren Nächten kommt ihr aus dem Staunen nicht raus. Die Sterne sind euch so nah, dass ihr sie fast pflücken könntet. Ja, auch das Nebelband der Milchstraße fällt euch hier im Sternenpark Rhön ins Auge. Schon gewusst, dass diese milchige Galaxie bis zu 300 Milliarden Sterne beherbergt? Euer stylischer Schlafcube gibt den Blick in den Himmel frei. So könnt ihr gemütlich vom Bett aus Sternschnuppen zählen.

Kunst und Kuchen in Kleinsassen

Kunststation Kleinsassen nahe der Milseburg

Am nächsten Tag solltet ihr das Malerdorf Kleinsassen besuchen. Vor der Kunststation entdeckt ihr Skulpturen. Und drinnen in der Galerie stellen nationale und internationale Künstler ihre Arbeiten aus. Genug geguckt? Das luftigen Café im Haus hat auf der Speisekarte regionale Brotzeitteller genau so wie extra leckere Kuchenkunstwerke. Das alles könnt ihr auf der großen Sonnenterasse genießen. Den schönen Ausblick kriegt ihr kostenlos dazu.